Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Düren, 20. November 2007

SPD-Initiative auf einem guten Weg

NRW wird sich um das Kernkompetenzzentrum Demenz bemühen
Die Chancen, das Kernkompetenzzentrum Demenzforschung in die Region Düren/Aachen zu holen, sind gestiegen. Der Landtag NRW sprach sich am vergangenen Freitagabend dafür aus, alle Kräfte für die Ansiedlung des Forschungsprojektes zu bündeln. Ausgegangen war die Initiative vom for-schungspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Karl Schultheis MdL aus Aachen und der seniorenpolitischen Sprecherin Liesel Koschor-reck MdL aus Düren.
Das Forschungszentrum Düren Jülich ist eines der bundesweit renommier-testen Zentren für Hirn- und Demenzforschung. Vernetzt mit den umliegen-den Unikliniken bietet sich eine einzigartige Forschungs- und Krankenhaus-landschaft.
Das Kernkompetenzzentrum ist im September in der großen Koalition in Berlin gemeinsam von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und Bun-desforschungsministerin Annette Schavan auf den Weg gebracht worden. Ausgestattet ist das mehrjährige Vorhaben mit 62 Mio. Euro. Es soll vor al-lem interdisziplinäre Arbeit fördern.
Liesel Koschorreck MdL freut sich über die breite Resonanz im Landtag. „Dies ist einer der seltenen Momente, dass alle Fraktionen gemeinsam an einem Strang ziehen.
Demenz ist eine der drängenden Zukunftsaufgaben im Sozial- und Gesund-heitssektor. Koschorreck: „Die Zahl der Demenzkranken wird in den kom-menden Jahrzehnten von einer Mio. auf 4 Mio. steigen. Davon werden wir alle betroffen sein, entweder weil wir selbst erkranken oder nahe Angehöri-ge. Bisherige Forschungsergebnisse zeigen, dass sich die Lebensqualität von Betroffenen durch präventive Maßnahmen und Therapie erheblich stei-gern lässt. Weitere Forschung ist daher dringend notwendig.“

Zum Seitenanfang