Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Düren, 26. Oktober 2007

Erfolgreicher Parteitag für SPD Kreis Düren

„Hamburger Programm“ spiegelt Diskussion in Düren wider
Die Stellver.Parteivorsitz. freut sich mit der Dürener Delegation über ihr Wahlergebnis: Richard Halver, stellv.UB-Vorsitz.; Liesel Koschorreck MdL; Dietmar Nietan; Andrea Nahles; Saskia Gentzen, Auszubildende; Birgit Strack, Geschäftsführerin (v.l.)
Die Stellv. Parteivorsitzende freut sich mit der DN Delegation über ihr Wahlergebnis: Richard Halver, stellv. UB-Vorsitzender, Liesel Koschorreck MdL, Dietmar Nietan, Andrea Nahles, Saskia Gentzen, Auszubildende, Birgit Strack, Geschäftsführin
Tief bewegt verfolgte Richard Halver von der Gästetribüne aus, wie die Delegierten des SPD-Parteitages über das neue Parteiprogramm abstimmen. Zwei Jahre lang war der Justizbeamte verantwortlich für die Programmdebatte im SPD-Unterbezirk Düren. In Dutzenden von Arbeitssit-zungen und Mitgliederversammlungen hatten er und seine Mitstreiter/innen sich mit dem Grundsatzprogramm auseinander gesetzt. Die Prämisse aus dem 2. Kapitel des neuen Hambur-ger Programms „Die Würde des Menschen ist unabhängig von seiner Leistung und seiner wirt-schaftlichen Nützlichkeit,“ geht auf einen Antrag aus dem UB Düren zurück. „Dieses Grundsatz-programm spiegelt die Diskussion mit unseren Mitgliedern an der Basis und den Menschen im Kreis Düren wider,“ sagt Halver, Ortsvereinsvorsitzender aus Kreuzau und stellv. Vorsitzender der SPD im Kreis Düren.
Auch die beiden Delegierten des Unterbezirks, Dietmar Nietan und Liesel Koschorreck sind hochzufrieden mit den Ergebnissen des Parteitages. „Das sozialdemokratische Profil ist in beein-druckender Weise geschärft worden. Dies ist von der Basis lange erwartet worden,“ beschreibt Nietan, SPD-UB-Vorsitzender, seine Eindrücke. „Auch in den Personalfragen hat die SPD große Geschlossenheit gezeigt und den Mitglieder mit Regierungsverantwortung ihr Vertrauen ausge-sprochen.“ Nun komme es darauf an, dass die Beschlüsse des Parteitages zum ALG I, zum Kin-dergeld, zur Bahnprivatisierung und vielen anderen Fragen auch in das Regierungshandeln ein-fließen.
Der Parteitag fasste auch den Beschluss, zu den Themen „Altersarmut“ und „Kinderarmut“ eine besondere Kommission einzurichten. „Ich bin froh, dass wir auf allen Ebenen diesen Schwerpunkt setzen. Nur gemeinsam können Bund, Land, aber auch der Kreis Düren dieses Problem lösen,“ betont Liesel Koschorreck MdL.
Erfolgreich verlief der Parteitag auch für die Region Aachen und den SPD-Landesverband. Martin Schulz MdEP aus Würselen, Fraktionsvorsitzender der europäischen Sozialdemokraten, erreichte bei den Stellvertreterwahlen ein hervorragendes Ergebnis. Insgesamt stellt NRW elf Mitglieder des 45köpfigen SPD-Parteivorstandes. „Hannelore Kraft als Landesparteivorsitzende hat bewie-sen, dass sie die SPD im Land auf dem richtigen Kurs hält,“ so Dietmar Nietan abschließend.

Zum Seitenanfang