Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Düren, 24. Mai 2007

„Ehrenamt stärker anerkennen“

Landesseniorengruppe aus Düren zu Besuch bei Liesel Koschorreck (SPD)
Düren/Düsseldorf. 36 Frauen und Männern aus Düren, die sich in der Landesseniorengruppe Düren engagieren, besuchten jetzt den Landtag in Düsseldorf. Die Landesseniorengruppe ist ein Dachverband für kommunale Seniorengruppen, die sich vor Ort für die Belange älterer Menschen einsetzen und dafür sorgen, dass diese auch bei politischen Entscheidungen nicht zu kurz kommen. Den Dürenern bot der Besuch des Landtages die Möglichkeit, von der Besuchertribüne aus an einer Plenardebatte teilzunehmen, bei der unter anderem das Thema „Potentiale älterer Menschen“ auf der Tagesordnung stand. Im Anschluss diskutierten sie ausgiebig mit „ihrer“ Landtagsabgeordneten Liesel Koschorreck (SPD), die als seniorenpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion natürlich mit dem Thema bestens vertraut ist. Von den Experten aus Düren wurde kritisch angemerkt, dass die Seniorenvertretung nicht in die Gemeindeordnung eingebunden sei. Ein Punkt, der auch von Koschorreck kritisiert wird. „So fehlt der Landesseniorengruppe, die ihr gebührende Anerkennung.“
Anerkennung sei leider oft ein Punkt, der im Zusammenhang mit Senioren oder deren Arbeit zu selten berücksichtigt werde, so die Landespolitikerin weiter. Die Experten aus Düren wollen einen Antrag an die Landesregierung stellen, das Ehrenamt stärker anzuerkennen. Gewünscht werden „Ehrenamtsausweise“, sowie Zertifizierung von ehrenamtlichen Tätigkeiten, Kostenerstattung und ein umfassender Versicherungsschutz. „Diesen Antrag werde ich unterstützen“, so Liesel Koschorreck.

Zum Seitenanfang