Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Düren, 07. Oktober 2009
Pressemitteilung des Unterbezirks Düren

Liesel Koschorreck (SPD) soll weiterhin Sprachrohr für Düren sein

Düren. Im Mai nächsten Jahres wird in NRW ein neuer Landtag gewählt. Liesel Koschorreck vertritt seit fünf Jahren die Interessen der Menschen aus dem Kreis Düren in Düsseldorf. Ihren Einsatz in der Sozial- und Kulturpolitik hat der Kreisvorstand der SPD jetzt belohnt und sie einstimmig nominiert. „Liesel soll weitermachen“, lautet das Credo. Über diesen Vorschlag wird die Kreiswahlkonferenz jetzt am Donnerstag, 8. Oktober, 20 Uhr, im Haus der Stadt abstimmen. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht.

51 Delegierte aus dem Wahlkreis 12, bestehend aus Düren II (Düren, Kreuzau, Hürtgenwald, Heimbach und Nideggen) und Euskirchen II (Dahlem, Hellenthal, Schleiden), werden darüber entscheiden, ob die Expertin für den demografischen Wandel wieder Landtagskandidatin der hiesigen Genossen wird.

Liesel Koschorreck ist seniorenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. „Ich möchte mich gerne weiter für Belange der Menschen aus unserem Kreis im Landtag einsetzen“, so Koschorreck. Gerade für viele Menschen aus dem ländlichen Raum ist die engagierte Sozialpolitikerin „Sprachrohr in Düsseldorf“. "Ich weiß, dass wir noch eine Menge Arbeit vor uns haben, um das Vertrauen der Menschen wieder zurück zu gewinnen. Ich weiß aber auch, dass weitere fünf Jahre schwarz-gelbe Regierung in Nordrhein-Westfalen katastrophale Auswirkungen vor allem in der Bildungs- und Sozialpolitik haben werden. Daher kämpfe ich weiter für ein sozial gerechtes NRW.'"

Konkrete Informationen über ihre Arbeit sind unter www.liesel-koschorreck.de zu finden.


Zum Seitenanfang