Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Düren, 29. April 2010
aus "Dürener Nachrichten" vom 29.04.2010

„Grünes Licht“ für Seniorenheim-Projekt in Kreuzau

Das Land gewährt 4,82 Millionen Fördermittel. Caritas dankt Liesel Koschorreck (MdL) für Vermittlung.
Kreuzau. Sehnsüchtig hat der Caritasverband auf diese Nachricht gewartet: Das Land fördert das große Seniorenheim-Projekt in Kreuzau mit 4,82 Millionen Euro. Die SPD-Landtagsabgeordnete Liesel Koschorreck hat die frohe Kunde überbracht.

Schon am kommenden Montag um 12 Uhr wird der symbolische erste Spatenstich auf dem Gelände der früheren Fabrik an der Straße Friedenau stattfinden. „Wir danken Frau Koschorreck herzlich für die Vermittlung zwischen uns als Projektträger und der Landesregierung“, sagte Caritas-Geschäftsführer Lothar Frank gestern gegenüber den „DN“.

Bei dem Projekt geht es darum, Senioren ein würdevolles Leben im Alter zu ermöglichen. Dabei geht die Caritas innovative Wege. Auf dem ehemaligen Industriegelände sollen nicht nur 22 Einheiten für Betreutes Wohnen, sondern auch eine teilstationäre Tagespflege mit 16 Plätzen, 44 stationäre Pflegewohnplätze, eine ambulante Pflegestation mit Beratungsbüro, eine Begegnungsstätte in der Form eines Cafés und ein „Sinnesgarten“ entstehen. Liesel Koschorreck: „Aufgrund der Komplexität des Bauvorhabens gestaltete sich die Aktivierung von Förderprogrammen als Herausforderung. Schon im letzten Oktober hat durch meine Vermittlung ein Gespräch mit allen Beteiligten und Vertretern des zuständigen Ministeriums in Düsseldorf stattgefunden. Dabei konnte viele offene Fragen geklärt werden. Ich freue mich sehr, dass jetzt grünes Licht vom Ministerium gekommen ist.“

Das Projekt ist mit eine Investitionssumme von 10,5 Millionen Euro veranschlagt. Die avisierten Fördermittel des Landes decken 45,9 Prozent davon ab.


Zum Seitenanfang