Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Düren, 11. Juli 2013
aus "Dürener Nachrichten" vom 11. Juli 2013

Kurz notiert

Schulsozialarbeit ist „wichtige Prävention“
Kreis Düren. Im Kreis Düren wurden mit Geldern aus dem Bildungs- und Teilhabepaket 17,5 Stellen für Schulsozialarbeiter eingerichtet, davon fünf in der Stadt Düren. Ursprünglich waren die Stellen bis Ende 2013 befristet, wegen des verzögerten Beginns reichen die Mittel aber bis Ende 2014. „Diese frühe und individuelle Begleitung ist dazu geeignet, zukünftige Sozialausgaben zu verringern“, betont die Sozialpolitikerin Liesel Koschorreck den präventiven Ansatz der Schulsozialarbeit. Aus diesem Grund hatte ihre Fraktion im Kreisausschuss den Antrag gestellt, dass sich der Kreis Düren dafür einsetzt, dass die Schulsozialarbeit auch über das Jahr 2014 hinaus erhalten bleibt. Sie habe sich als „wichtige Stütze“ bewährt.

Zum Seitenanfang