Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Düren, 11. Juli 2014
aus "Dürener Nachrichten" vom 11. Juli 2014

„Gute Form“ und gute Zukunftsaussichten

Die Tischler-Innung spricht ihre Auszubildenden los. Ausstellung im Foyer der Sparkasse Düren präsentiert die Gesellenstücke.
Kreis Düren. „Die Ampeln stehen auf Grün“: Karl-Heinz Schwieren, Obermeister der Tischler-Innung Düren-Jülich, gab den 16 neuen Gesellen eine hoffnungsvolle Perspektive mit auf den Weg in das Berufsleben. „Gut aufgestellte, moderne Betriebe und der Fachkräftemangel sind hervorragende Zukunftsaussichten“, betonte Schwieren bei der Lossprechungsfeier, die in den Räumen der Sparkasse Düren stattfand. Bei gleicher Gelegenheit wurde auch die Ausstellung „Die gute Form“ im Foyer der Kasse eröffnet, in dem teils preisgekrönte Arbeiten der Gesellinnen und Gesellen zu sehen sind.

Sparkassen-Vorstand Udo Zimmermann gratulierte den Handwerkern ebenso wie die stellvertretende Dürener Bürgermeisterin Liesel Koschorreck: „Sie haben das Fundament für Ihre Zukunft gelegt.“ Mit Kreativität und Beharrlichkeit, sagte Liesel Koschorreck, sei das erste Teilstück des Berufslebens gemeistert. Nach Freisprechung durch Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer stellte die Innung die Gesellen und ihre Prüfungsstücke vor. Innungssieger wurde Simon Busch (Firma Peter Dietrich Wolff, Düren) vor Lucas Watzlaw (Rainer Freialdenhoven, Inden) und Sabrina Kirschbaum (Hans-Hubert Holzportz, Kreuzau). Den ersten Platz im Wettbewerb „Die gute Form“ belegte Alexander Kurth (Betrieb Manfred Meuser, Kreuzau).

Nach der Freisprechung erhielten die Tischler ihre Gesellenbriefe: Israel Adamodu (Birekoven, Gürzenich); Arthur Bachalowski (Steffens GmbH Düren); Simon Busch (Peter Dietrich Wolff, Düren), Jan Deisler (MD Möbeldesign Düren); Kevin Demolksi (Jörg Brandt, Düren); Kevin Eckstein (DGA Düren); Richard Hoffmann (Hannot & Gülden, Düren); Rene Kiel (Peter Dietrich Wolff, Düren); Sabrina Kirschbaum (Holzportz, Kreuzau); Laura Klempien (Robert Dahmen, Langerwehe); Alexander Kurth (Manfred Meuser, Kreuau); Tobias Pütz (Hans Dolfen Inden); Philipp Schulz (Becker & Team, Nideggen); Christopher Jörg Skommodau (DGA Düren); Lucas Watzlaw (Rainer Freialdenhoven, Inden) und Thomas Wolff (Sowieso Messebau Inden). Die Gesellenstücke sind im Foyer der Sparkassen-Hauptstelle zu sehen. (fjs)

„Gut aufgestellte, moderne Betriebe und der Fachkräftemangel sind hervorragende Zukunftsaussichten.“

Karl-Heinz Schwieren, Obermeister



Dokumente:
2014-07-11_Lossprechung-Tischlerinnung

Zum Seitenanfang