Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Düren, 10. Juli 2015
aus "Dürener Nachrichten" vom 10. Juli 2015

Kurz notiert

Sieghild von Gagern bleibt Vorsitzende
Düren. Der alte Vorstand von „In Via“ ist auch der neue: Auf der Mitgliederversammlung im Café Lichtblick wählten die zahlreich erschienenen Mitglieder des Vereins die bisherige Vorsitzende, Sieghild von Gagern, ihre Stellvertreterin Liesel Koschorreck und Beisitzende Klaudia Féron für weitere drei Jahre einstimmig in ihren Ämtern wieder. Damit steht Frau von Gagern, Vorstandsmitglied im 17. Jahr, zum dritten Mal an der Spitze des Vereins, der seit 1993 in der Wohnungslosenhilfe in Düren tätig ist. Das Ziel von „In Via“ ist es, Menschen in Wohnungsnot ein möglichst umfassendes Hilfeangebot an die Hand zu geben. Neben dem gewählten Vorstand gehören auch der Vorstandssprecher der Caritas Düren-Jülich, Dirk Hucko, als „geborenes“ Mitglied sowie der Geschäftsführer von „In Via“, York Sommereisen, dem Vorstand an. Vor den Wahlen hatte Sieghild von Gagern einen kurzen Rückblick auf die vergangenen Jahre gegeben. Dabei führte sie aus, dass nach den Turbulenzen der vergangenen beiden Jahre der Verein inzwischen wieder in „ruhigen Fahrwassern“ schwimmt. Der Verein sei, so Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Martin Herpertz, finanziell gut aufgestellt. Im Anschluss an den Bericht des Geändert wurden die Satzung des Vereins und der Name. Demnach wird der Verein zukünftig „In ViaKatholische Mädchen- und Frauensozialarbeit für die Region Düren-Jülich“ heißen.


Zum Seitenanfang