Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Düren, 25. August 2015

Die Rettungswache West kann jetzt gebaut werden

- Am Standort Vorkehrungen für eine 2. Hauptwache der Feuerwehr treffen -
„Wenn die Verwaltung auch lange gebraucht hat, den von der Ampel Plus initiierten Prüfauftrag zu erfüllen, so muss jetzt der Beschluss zur Errichtung eines Neubaus für die Rettungswache gefasst werden“, so Liesel Koschorreck, Bürgermeisterkandidatin der Ampel Plus.

„Zugleich werden wir festlegen, dass bei der Planung berücksichtigt wird, dass an diesem Standort auch eine zweite Hauptwache der Feuerwehr realisiert werden kann“, so Liesel Koschorreck weiter, „wenn wir den Maßstab des Rettungsdienstbedarfplanes auch beim Brandschutz anlegen, werden wir über kurz oder lang an dieser zweiten Hauptwache nicht vorbeikommen“.

Zum Hintergrund: Der Rettungsdienstbedarfsplan für den Kreis Düren sieht eine Rettungswache für die westlichen Stadtteile Dürens vor. Sehr rasch war ein vorläufiger Standort an der Monschauer Straße geschaffen worden. Damit verkürzten sich die Einsatzzeiten in dem vom Rettungsdienstbedarfsplan vorgesehenen Rahmen.

Die Ampel Plus hatte vor dem Hintergrund der funktionierenden vorläufigen Rettungswache zur Vorbereitung der Beschlussfassung über einen Neubau – ebenfalls in Rölsdorf an der Monschauer Landstraße – die Verwaltung beauftragt zu prüfen, ob eine Kooperation oder sogar ein Zusammenschluss mit dem Rettungsdienst des Kreises – organisiert in einer Anstalt öffentlichen Rechts – möglicherweise wirtschaftlicher wäre.

Dem Stadtrat wurde unmittelbar vor den Sommerferien eine Vorlage zugeleitet, aus der hervorgeht, dass die erhofften Synergieeffekte nicht umsetzbar sind.


Zum Seitenanfang