Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Düren, 25. August 2015
aus "Dürener Nachrichten" vom 25. August 2015

Neue Ideen für den Rudolf-Schock-Platz

Der Rudolf-Schock-Platz zählt nicht unbedingt zu den schönsten in Düren. Die Bahnstrecke, der Langemarckpark – das Umfeld ist schwierig. Die „Ampel plus“-Koalition hat Ideen für die Zukunft des Platzes gesammelt. „Wir finden, dass dieser Platz belebt werden muss. Wenn hier mehr Leben ist, dann ändert sich auch die Klientel“, betont Liesel Koschorreck.

Eine Boule-Bahn, ein Klettergerüst, ein Wasserspiel und eine Open-Air-Bühne könnten entstehen. Die „Ampel plus“ will entsprechende Finanzmittel im kommenden Haushalt einplanen. Wie hoch die Kosten sind, wissen die Politiker noch nicht genau. Sie sind aber überzeugt, dass Mittel aufgetrieben werden können.

Original-Artikel
Dokumente:
2015-08-22_DZ-Rudolf-Schock-Platz

Zum Seitenanfang