Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Düren, 21. Januar 2017
aus "Dürener Nachrichten" vom 21. Januar 2017

Kurz notiert

Zank um „Runden Tisch“ zum Weihnachtsmarkt
Düren. Nachdem der Weihnachtsmarkt und das anschließende „Winterland“ beendet sind, will die Dürener SPD sich Gedanken über weitere Konzepte machen und ein Fazit ziehen. Die eingeführten Neuerungen wurden im vergangenen Jahr auch an einem „Runden Tisch“ beraten, zu dem die „Ampel“-Koalition die CDU nicht eingeladen hatte. Begründung damals: Die CDU sei an Neuerungen nicht interessiert, das habe sie vorher erklärt. Nun hat Liesel Koschorreck (SPD) die CDU zum nächsten „Runden Tisch“ am 23. Januar eingeladen. Die CDU will aber nicht teilnehmen. „Wir kehren jetzt nicht mit die Scherben auf“, sagte CDU-Parteichef Thomas Floßdorf, nachdem speziell das „Winterland“ nur wenig Resonanz fand. Außerdem sollten „diese Themen im Steuerausschuss behandelt werden“, sagte CDU-Fraktionschef Stefan Weschke. Das werde zusätzlich auch geschehen, sagte Liesel Koschorreck gestern. Sie hat für die CDU-Absage kein Verständnis: „Ist die CDU-Ankündigung, konstruktiv in der Stadt mitarbeiten zu wollen, nur leeres Gerede?“ (inla)

Zum Seitenanfang