Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

17. Juli 2017 - 29. August 2017

Sommerferien

17. August 2017

Sitzung Kreisvorstand

Ort: Düren, FEH
31. August 2017

Sitzung Kreisvorstand

Ort: Düren, FEH
Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Düren, 04. Dezember 2016
aus "Super Sonntag" vom 4. Dezember 2016

Kommentar

Weihnachtsmarkt: Ein guter Anfang ist gemacht
Seit zwei Wochen hat er geöffnet: der Dürener Weihnachtsmarkt. Auch wenn der stellv. Bürgermeisterin Liesel Koschorreck zur offiziellen Eröffnung bewusst oder unbewusst kein Mikrofon bereit gestellt wurde, kann man ein durchaus positives Zwischenfazit ziehen. Manche alteingesessene Dürener vermissen natürlich das Pferdekarussell von Toni Schleifer und den Glühweinstand der Firma Röttgen/Bachler. Trotzdem ist das neue Erscheinungsbild des Weihnachtsmarktes zu begrüßen. Besonders das zusätzliche Angebot auf der Rathausempore kommt bei den meisten Besuchern sehr gut an. Ob Feuerzangenbowle oder italienische Spezialitäten, auf jeden Fall eine kulinarische Bereicherung für den Weihnachtsmarkt. Schade ist natürlich, dass die Empore für Behinderte nur schwer zu erreichen ist. Die Überlegung, einen Zugang durch das alte Rathausfoyer zu ermöglichen, wurde leider nicht genehmigt, da eine angedachte Rollstuhlrampe zu steil gewesen wäre. Doch aus diesem Grund auf die Buden auf der Empore ganz zu verzichten, wäre sicherlich auch nicht der richtige Weg gewesen.

Positiv sind weiterhin dienstags der Familientag mit vielen Angeboten an den Ständen und die verlängerten Öffnungszeiten bis 21 Uhr. Gut angenommen wird ebenfalls die Schlittschuhbahn, auch wenn sie nicht aus Eis sondern aus Kunststoff ist. Von der Rathausempore sieht sie auch optisch gut aus, von unten wirkt sie ein wenig lieblos geschmückt, und manche bezeichnen sie als Kunststoffplatte mit einem Zaun herum. Hier könnte ein wenig weihnachtliche Dekoration nicht schaden. Aber Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden. Ein guter Anfang ist auf jeden Fall gemacht.

Achim Schiffer


Zum Seitenanfang