Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

25. Juni 2017

a.o. Bundesparteitag

Ort: Dortmund
26. Juni 2017

Sitzung Stadtratsfraktion

Ort: Düren, 4. OG Bürgerbüro
27. Juni 2017

Vorstandssitzung Ortsverein Düren

Ort: Düren, FEH
30. Juni 2017

Sitzung SGK

Ort: Düren, FEH
03. Juli 2017

Sitzung Stadtratsfraktion

Ort: Düren, 4. OG Bürgerbüro
05. Juli 2017

Sitzung Haupt- und Personalausschuss

Ort: Düren
05. Juli 2017

Runder Tisch Asyl

Ort: Düren
06. Juli 2017

Sitzung Kreisvorstand

Ort: Düren, FEH
10. Juli 2017

Sitzung Sozialausschuss

Ort: Düren
Liesel Koschorreck auf Facebook


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Düren, 26. April 2017
aus Dürener Zeitung und Dürener Nachrichten vom 26. April 2017

Orchester aus Aachen hilft in der Region

Der Caritasverband lädt zum Benefizkonzert in die Marienkirche zugunsten sozialer Projekte im ganzen Kreis Düren ein
Düren. Der Caritasverband veranstaltete am Wochenende ein Benefizkonzert zugunsten der caritativen Arbeit in Düren und Jülich. Unter der Leitung von Dirigent Felipe Canales trat in diesem Jahr das „Neue Orchester Aachen“ in der Marienkirche in Düren auf, um dem Abend einen musikalischen Höhepunkt zu verschaffen.

Bereichert wurden die Gäste von Stücken der Klassik bis hin zur Moderne – von Georges Bizet bis zu den Beatles. Schirmherr der Veranstaltung war Weihbischof Johannes Bündgens, der, genau wie die stellvertretende Bürgermeisterin Liesel Koschorreck, einige Worte an die Gäste richtete. „Musik sagt mehr als tausend Worte“, betonte Koschorreck in ihrem Vortrag. „Denn diese bringt Personen zusammen, uns zusammen. Heute spielt das „Neue Orchester Aachen“ für einen guten Zweck und unterstützt somit die Arbeit unseres Caritas-Verbandes“, sagte Koschorreck weiter.

Dirk Hucko, Sprecher des Vorstandes des Caritasverbandes Düren-Jülich, verwies in seiner Ansprache an die dargebotene Hilfe des Verbandes: „Mit dem Erlös der Veranstaltung ist es möglich, soziale Projekte vor Ort finanziell zu unterstützen und die Arbeit mit Alten und Demenzkranken zu ermöglichen.“ Der Mitarbeiter der Pressestelle Erik Lehwald fügte hinzu: „Bereits in den vorherigen Jahren luden wir Gönner und Ehrenamtler zu diesem Benefizkonzert ein, um ihnen unseren Dank zu erweisen. Das ist einfach eine gute Gelegenheit, um auch das Miteinander untereinander zu fördern. Ohne deren Hilfe könnten wir alle unser Amt niederlegen.“

Die Veranstaltung wurde von mehr als 200 Gästen besucht, der Kirchenraum von dem Orchester mit harmonischen Klängen gefüllt – genau wie die Spenden-Boxen des Verbandes. „Für jede Spende sind wir sehr dankbar. Diese wird in einen Topf geworfen, der sämtliche Projekte für Hilfebedürftige in der Region finanziell unterstützt“, ergänzte Erik Lehwald. (mie)

Zum Seitenanfang